Bücherkiste zum Stöbern

Die Gründe können vielfältig sein: Entweder hat sich der Lesegeschmack geändert, das Thema passt nicht mehr zu einem, die Wohnung wird aufgelöst oder die Regale platzen aus allen Fugen: Wenn sich Buch und Besitzer trennen, ist das oft ein emotionaler Abschied. Mithilfe der Löbtauer Bücherkiste finden die literarischen Schätze einen wertschätzenden Neu-Leser. Weiterlesen

Von geschäftigen Kamerawerken und kleinen Hinterhofbetrieben

Hallo Dresden hat sich auf die Spuren der Wirtschaftsgeschichte einzelner Stadtteile begeben. Teil 2 der Serie beschäftigt sich mit Striesen – dem ehemaligen Zentrum der Dresdner Foto- und Zigarettenindustrie. Zu den Grundpfeilern der Fotoindustrie zählten die Kamerawerke von Heinrich Ernemann, der auf dem Bild oben zu sehen ist. Weiterlesen

»Holz ist ein emotionaler Werkstoff«

Fahrräder aus Holz – die gab es früher mal. Längst haben sich andere Werkstoffe durchgesetzt im Fahrradrahmenbau: Stahl, Aluminium und Carbon zum Beispiel. Seit ein paar Jahren gibt es Selbstbauräder aus Bambusrohren. Brandneu hingegen sind Fahrräder mit Rahmen aus Holzrohren – die nemus cycles. LignoTUBE nennen die Entwickler die verwendeten Holzröhren. Die Konstruktion an sich ist schon genial. Noch erfreulicher ist: Die Erfinder kommen aus Dresden. Curt Beck und Robert Taranczewski sind die kreativen Köpfe hinter LignoTUBE und nemus cycles. Weiterlesen

»Hier in der Neustadt gibt es ein paar Widersprüche«

Denkt man an die Dresdner Neustadt – fällt einem auch sogleich das Neustadt-Geflüster ein. Das renommierte Online-Magazin, rund um den »Federführer« Jan Frintert (43) alias Anton Launer, versorgt alle Neustadt-Interessierten mit aktuellen Nachrichten rund um das beliebte Viertel. Erst kürzlich erschien die zweite Auflage seines Buches »Anton auf der Louise«. Darin unterhält er die Leser und Leserinnen mit einer ganz besonderen Sammlung von den spannendsten seiner bisherigen Geschichten. Im Interview mit der Neustadt-Broschüre »Update!« verrät Jan Frintert Insider-Tipps rund um das Dresdner Szeneviertel.
Weiterlesen

»Neue Ecken und besondere Läden in der Neustadt entdecken«

Pünktlich zum Stadtfest ist der hauseigene Neustadt-Führer »Update!« fertig geworden. Das Heft ist das Werk von zehn Azubis des SachsenVerlages: Ein Jahr lang haben sie daran gearbeitet, besondere Läden und Kneipen mit gewissem Etwas vorzustellen. Hallo Dresden hat mit zwei Azubis, Sabrina Heuschkel und Enrico Faidt, gesprochen. Weiterlesen

Drucken mit Leidenschaft, Stil und Expertise

Zu viel Sonne und Farbe vertragen sich schlecht. Bio-Farben spielen eine große Rolle und ohne Drucker funktioniert nichts. Was entsteht eigentlich in der Union Druckerei Dresden in der Hermann-Mende-Straße 7 nahe der Königsbrücker Straße? Als »Gesandte« von Hallo Dresden war ich live beim Andruck der hauseigenen Neustadt-Broschüre, dem »Update!«, dabei und habe mich genau umgeschaut. Weiterlesen