ichhelfe.jetzt - die Plattform die Helfer und Hilfsorganisationen zusammenbringt.

„Am meisten beeindruckt uns die Vielfalt der angebotenen Hilfe“

Wann, wenn nicht jetzt?! Aber, wie? Was kann ich tun oder was kann ich abgeben, das Flüchtlingen hilft, in Dresden anzukommen? Die Möglichkeiten sind vielgestaltig doch mit den eigenen Talenten beim richtigen Ansprechpartner zu landen, meist sehr aufwendig. Der Verein „Dresden – Place to be” setzt hier an und bringt Helfer und Hilfsorganisationen auf der Internetseite „ichhelfe.jetzt“ zusammen. Projektleiter Johannes Bittner kümmert sich um die Angebote von Zeit-, Sach- und Geldspenden.

Weiterlesen

washabichGründertrio

„Wir sind wirkungsorientiert“

Wer kennt das Gefühl nicht: Nach einem Gespräch mit dem Arzt, einem Blick auf das Blutbild oder die kryptischen Buchstabenkombinationen auf Krankenscheinen, ist man noch viel verwirrter als vorher. ‚Was hab‘ ich?‘ bietet seit mittlerweile fünf Jahren Abhilfe. Wir haben Geschäftsführer, Ansgar Jonietz getroffen. Dieser wurde Anfang Juli in Berlin von der Zeitschrift ‚Technology Review‘ ausgezeichnet. Damit gehört er zu den „wichtigsten Innovatoren Deutschlands unter 35 Jahren“ und fügt der langen Liste von Auszeichnungen eine weitere hinzu.

Weiterlesen

„Nicht selten haben sich auch Freundschaften ergeben“

Es gibt keinen Anlass zur Freude, wenn sich jemand ans Prothesenwerk wendet: Unfall, Krankheit oder angeborene Anomalien können den Körper recht unangenehm aus der Balance bringen. Diese wieder herzustellen, haben sich Alexander Stamos und Christoph Braun verschrieben. Der Silikontechniker und der Orthopädietechniker wissen um die Bedürfnisse ihrer Kunden; deshalb tun sie ihr Möglichstes dafür, deren Lebensqualität zu verbessern. Zum Beispiel mit Prothesen, die so täuschend echt aussehen, dass sie von Unbeteiligten gar nicht als solche wahrgenommen werden.

Weiterlesen

„Ein Unternehmen komplett alleine aufzubauen ist nahezu unmöglich und auch unnötig“

Finanzierung, Verwaltung, Geschäftsräume – neben einer guten Idee brauchen Jung-Unternehmer noch eine Menge mehr, um aus ihrer Idee ein laufendes Geschäft zu machen. Hier setzt Innospire an: Mit einem gut ausgebauten Netzwerk an erfahrenen Unternehmern, Beratern und Investoren unterstützt sie Neulinge beim Start in den Geschäftsalltag. Sebastian Schulz, Geschäftsführer von Innospire, im Gespräch mit Hallo Dresden.

Weiterlesen