„Es geht stets um die Frage, wie wir miteinander leben wollen“

Bunt, vielseitig und ein Wahrzeichen des Stadtteils: Das Putjatinhaus in Kleinzschachwitz hat eine ungewöhnliche Architektur und eine interessante Gründungsgeschichte. Doch die Besucher kommen vor allem wegen der Herzlichkeit und Ortsverbundenheit, die hier zu spüren sind. Geschäftsführerin Jana Körner sorgt mit dem Team des Hauses für gute Stimmung und abwechslungsreiche Begegnungen.

Weiterlesen

„Die Klassenfahrt ist ein wichtiges Element für die Gruppendynamik innerhalb der Klasse“

Von wegen Landheim-Tristesse: Mit HEROLÉ Reisen geht es an sorgfältig ausgewählte Ziele in ganz Europa. Dabei stehen Bildung, Abenteuer und Erholung – auf Wunsch – gleichermaßen auf dem Plan. Die Entlastung für die Gruppenleiter ist spürbar und die Begeisterung der Ausflügler umso größer. Dafür sorgt das Team um die Geschäftsführer Carsten Herold und Franz Olender.

Weiterlesen

„…der Mensch aus der Enge der Häuser der Großstadt kommend…“

Im vergangenen Jahr hat der Verein NaturKulturBad Zschonergrund mit vielen Helfern und jeder Menge Besuchern die Wiedereröffnung des Naturbades im Zschonergrund gefeiert. Grund zum Feiern gibt es auch in diesem Jahr wieder. Für den Stadtteil ist das Gelände in den vergangenen Jahren – wieder – zu einem wichtigen Kulturraum geworden. Die Vereinsvorsitzende Astrid Hupka berichtet von einem langen Atem, den anstehenden Festen, Veranstaltungen und Projekten.

Weiterlesen

„Die Kinder können sich ihren Themen voll und ganz widmen“

Kinder sind aktiv, deshalb sollte Schule auch aktiv gestaltet sein. Viele Schulen setzen das in einzelnen Bereichen im Unterricht um. Doch das reicht den Gründern der „Aktiven Schule Dresden“ nicht. Sie zielen auf ein umfassendes Konzept ab. Im August startet der Unterricht. Hallo Dresden hat Reimar Unger, Mitglied der Gründungsinitiative, gefragt.

Weiterlesen

„Wir brauchen Lernräume, die flexibel gestaltet werden können und wo individuelles Lernen umsetzbar ist“

Dresdens Schulen platzen aus allen Nähten. Die Stadt schafft es nicht, diesen hohen Bedarf an Schulplätzen zu decken. Die Chancen für private Bildungsträger stehen gut, sich mit speziellen Lehr- und Lernformen zu etablieren. So auch die SRH Oberschule, die ihren Schülern „selbstorganisiertes Lernen“ bietet. Bisher in kleinem Rahmen in Leuben – bald umfangreich in Lockwitz. Für die Schulleiterin Simone Günther und den Geschäftsbereichsleiter Marcus von Oppen sind das aufregende Zeiten.

Weiterlesen

„Wir sind ja heutzutage eine Do-It-Yourself-Gesellschaft“

Wir waren zu Gast in der Werkstatt von Klaus Flegel, Holzgestalter und Mitbegründer der „Holzhilfe“-Holzwerkstatt im Industriegebiet an der Königsbrücker Straße. Er sprach mit uns bei einem warmen Tee über sich selbst, was es mit dem Projekt auf sich hat und warum es für Dresden so einzigartig ist.

Weiterlesen