Weihnachtsmarkt in heimeliger Atmosphäre

Seine Größe ist es nicht, die ihn so besonders macht. Es sind vielmehr die Auswahl an Ausstellern und sein Ambiente: Beim Weihnachtsmarkt am Körnerplatz achten die Organisatoren auf den künstlerischen Ausdruck, erheben einen kulturellen Anspruch und wollen dem Besinnlichen der Vorweihnachtszeit verstärkt Raum geben. Heike Reichel hält als Geschäftsführerin des Elbhangfest-Vereins auch die Fäden für den Weihnachtsmarkt zusammen.

Weiterlesen

Theater im Planwagen und im Rudi

Die Dresdner Theatergruppe Spielbrett verdankt ihre Gründung einer Verärgerung des einstigen FDJ-Chefs der DDR. In mittlerweile drei Jahrzehnten hat sich die Amateurtheatergruppe Spielbrett zu einer festen Größe in der Dresdner und sächsischen Kulturlandschaft entwickelt.

Weiterlesen

„Wir wollen eine lokale Plattform für Motorrad-Enthusiasten schaffen“

Alte Motorräder sind ihre Leidenschaft. Doch Nico Müller und Sylvia Petrasch machen die in die Jahre gekommenen Maschinen nicht nur wieder fahrtauglich: Sie kreieren ein eigenes Lebensgefühl drum herum. Daher sind die Werkräume von Hookie Co. weniger eine Schrauberwerkstatt als eher ein Szenetreffpunkt – offen, hell und kreativ.

Weiterlesen

„Die Klassenfahrt ist ein wichtiges Element für die Gruppendynamik innerhalb der Klasse“

Von wegen Landheim-Tristesse: Mit HEROLÉ Reisen geht es an sorgfältig ausgewählte Ziele in ganz Europa. Dabei stehen Bildung, Abenteuer und Erholung – auf Wunsch – gleichermaßen auf dem Plan. Die Entlastung für die Gruppenleiter ist spürbar und die Begeisterung der Ausflügler umso größer. Dafür sorgt das Team um die Geschäftsführer Carsten Herold und Franz Olender.

Weiterlesen

„Wir sind Konsumenten und Verarbeiter des alltäglichen Irrsinns“

Den Honoratioren Dresdens sind sie wie Pech und Schwefel; dem Publikum gehen ihre Aufführungen runter wie Öl, sind Balsam für die aufgeklärte Seele und bestes Lachmuskeltraining. Manfred Breschke und Thomas Schuch sind ein ausgezeichnetes Kabarett-Duo, das sich neben den eigenen Aufführungen auch um Nachwuchs-Satiriker kümmert.

Weiterlesen

Individuelle Handschrift

Kinder wollen draußen aktiv und kreativ sein. Neben Steinen, Blättern, Wasser und Erde ist Holz einer der beliebtesten Werkstoffe für die kleinen Weltentdecker. Irgendwann reicht es nicht mehr, die Stöcke nur zu sammeln und durchzuknacksen – die Kinder wollen daran rumschnitzen. Erlebnispädagoge und Holzbildhauer Jörgo Senns ist mit Kindern sowohl draußen unterwegs als auch in der eigenen Werkstatt aktiv. Er begleitet sie beim richtigen Umgang mit entsprechenden Werkzeugen und gibt ihnen Zeit und Raum, ihre Ideen in Holz umzusetzen. Weiterlesen

Eine grüne Insel mitten in Pieschen

Auf einer ehemaligen Brachfläche an der Leisniger Straße ist ein Kleinod für Gemeinschaftsgärtner entstanden. Von der sechs Monate alten Nele bis zum 72-jährigen Wolfram – rund 30 Personen treffen sich regelmäßig im Aprikosengarten um gemeinsam zu pflanzen, zu ernten und Erfahrungen auszutauschen. Weiterlesen

Gemeinsam gestalten

Die Kinder und Jugendlichen bekommen im Kinder- und Jugendhaus T3 die Möglichkeit, ihre Ressourcen zu erkennen, einzusetzen und dadurch Selbstwirksamkeit und Anerkennung zu erfahren. Durch die Beteiligung am Programm und das tägliche Ausprobieren im Kinder- und Jugendhaus gibt das Team den jungen Menschen die Möglichkeit zur Selbstveränderung und zu einer Orientierung in ihrem Alltag. Für die Interessen seiner Schützlinge ist Teamleiter Uwe Liskowsky daher immer aufgeschlossen. Weiterlesen

„Man gehört einfach dazu“

Alle sollen mitmachen können. Das ist eines der zentralen Anliegen des Columba Palumbus e. V. Damit das klappt, engagieren sich im Verein viele ehrenamtliche Menschen jeden Alters – mit und ohne Einschränkung. Ralf Ermer ist gemeinsam mit Dirk Schmidt als Projektleiter im Verein tätig. Bei ihm laufen die Fäden zusammen. Weiterlesen